Vereinsgründung vollendet

ABDA als e.V. eingetragen

Beriln - 22.01.2016, 14:00 Uhr

Die ABDA kann nun als Eigentümerin ihres künftigen neuen Domizils im Grundbuch eingetragen werden. (Foto: Sket)

Die ABDA kann nun als Eigentümerin ihres künftigen neuen Domizils im Grundbuch eingetragen werden. (Foto: Sket)


Die ABDA ist ab sofort die Bundesvereinigung deutscher Apothekerverbände e.V. Wie die Apotheker-Dachorganisation mitteilt, erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister mit Wirkung vom 19. Januar 2016.

Die ABDA hat sich von einem nicht eingetragenen in einen eingetragenen Verein (e.V.) gewandelt: „Mit Wirkung vom 19. Januar 2016 erfolgte die komplikationslose Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg“, lässt ABDA-Sprecher Reiner Kern wissen.

Nach einigen Irritationen über das kurzfristige Umwandlungs-Ansinnen der ABDA-Spitze, hatte die ABDA-Mitgliederversammlung am 9. Dezember 2015 doch grünes Licht gegeben. In Berlin beschloss sie einstimmig, die Änderung zuzulassen. Auf diese Weise wurde die ABDA grundbuchfähig gemacht. Das heißt, sie kann als Eigentümerin ins Grundbuch für das zu erwerbende Grundstück in der Berliner Heidestraße eingetragen werden. Dort soll die neue Geschäftsstelle der ABDA entstehen.

Im Zuge der Rechtsformänderung hat die ABDA auch ihre Satzung redaktionell angepasst. Sie kann auf der ABDA-Webseite heruntergeladen werden.  


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Gericht verlangt Nachbesserung

ABDA strauchelt bei Vereinsgründung

Mitgliederversammlung

Alle wollen jetzt ABDA e.V. sein

Umwandlung in e. V. verhindert doppelte Grunderwerbsteuer / Keine höheren Beiträge

ABDA-Vereinsgründung spart zwei Millionen Euro

Mitgliederversammlung 

Vereinsgründung: ABDA goes e.V.

Mitgliedsorganisationen äußern Bedenken

Ärger um ABDA-Vereinsgründung

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

1 Kommentar

Na hoffen...

von gabriela aures am 22.01.2016 um 15:34 Uhr

...wir mal, daß dies nicht der einzige "Erfolg" für den Berufsstand in 2016 bleibt....

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.