Melsungen

Weihnachtsbaum-Diebe schlagen vor Apotheke zu

Düsseldorf - 10.12.2015, 13:26 Uhr

Der Baum, der hier fehlt, ist mittlerweile durch einen neuen ersetzt.

Der Baum, der hier fehlt, ist mittlerweile durch einen neuen ersetzt.


Auf einen der schönsten Weihnachtsbäume im Zentrum der nordhessischen Kleinstadt Melsungen hatten es Diebe abgesehen. Am Nikolaus-Wochenende entwendeten sie den zwei Meter hohen geschmückten Baum vor der Aesculap-Apotheke in der Innenstadt.

Ein Engel mit einem Schild steht nun an dem Platz vor der Aesculap-Apotheke, an dem sich noch bis zum Nikolaus-Wochenende ein geschmückter Weihnachtsbaum befand. „Bis Samstag stand hier ein schöner Weihnachtsbaum“ ist darauf zu lesen. Diebe fanden ihn offensichtlich besonders schön und ließen ihn mitgehen. Nur der am Vordach der Apotheke befestigte Baumständer und das durchschnittene Stromkabel der Beleuchtung blieben zurück.

„Gerade in diesem Jahr war der Baum besonders schön geschmückt, haben mir viele Kunden gesagt“, sagt Eva Seitz, die Inhaberin der Aesculap-Apotheke an der Bahnhofstraße im Zentrum der nordhessischen Kleinstadt. „Der hat den Leuten dieses Mal wahnsinnig gut gefallen.“ Jedes Jahr beteiligt sich das aus 14 Mitarbeitern bestehende Team der Apotheke mit einer geschmückten Tanne an der  Weihnachtsdekoration der 14.000-Einwohner-Stadt.

Eher ein Symbolwert

Der Verlust des zwei Meter hohen Baumes fällt auf. „Viele Kunden haben mich darauf angesprochen“, sagt die 51-Jährige. Die Menschen seien echt getroffen, wenn sowas passiere. „Das hat einen großen Symbolwert.“ Bereichert haben sich die Diebe dabei wohl nicht unbedingt. Der Tannenbaum inklusive dem Schmuck hat einen Wert von rund 70 Euro.

Ihr selbst sei das Verschwinden erst spät bewusst geworden. „Dabei bin ich am Wochenende häufig an der Apotheke vorbei gefahren. Irgendwie hatte ich das Gefühl, da fehlt was“, sagt sie. Eine Mitarbeiterin habe dann angerufen und gesagt, der Baum sei weg. Schließlich rechne man nicht damit, dass jemand ausgerechnet den Weihnachtsbaum stehle. „Das Ganze ist irgendwie ein schlechter Witz.“ Seitz vermutet einen Dumme-Jungen-Streich hinter dem Verschwinden. Hinweise darauf, dass jemand der Apotheke gezielt schaden wollte, hat sie nicht. 

Das hat auch die Polizei noch nicht erlebt

Die Polizei hat bislang keine konkreten Erkenntnisse. „Dass ein Weihnachtsbaum in Melsungen verschwindet, habe ich jedenfalls jetzt zum ersten Mal erlebt“, sagt Markus Brettschneider, Sprecher der Polizei für den Schwalm-Eder-Kreis. Es gebe auch keine Häufung von Vandalismus-Anzeigen an dem Wochenende.

Eva Seitz lässt sich jedenfalls nicht entmutigen. Am Mittwoch sollte ein neuer Baum geliefert werden, den sie und ihre Mitarbeiter ebenfalls wieder schön schmücken werden. Daneben soll der kleine Engel – gefertigt von der Kindergartengruppe – stehen, mit einem neuen Schild. „Da schreiben wir dann drauf: ‚Dieser Baum wünscht sich, hier stehen bleiben zu dürfen‘“, sagt Seitz.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Mit diesen Technologien kommt Ihr Weihnachtsbaum sicher über die Feiertage

Bindemittel, Filmcoating oder Gefriertrocknung

Glycerol kann Weihnachtsbäume länger frisch halten

Ein Schuss ins Wasser

Drei Fragen an den BA(C)K-Präsidenten und Nadelbaum-Experten Dr. Andreas Kiefer

„Glänzende Augen sind unbedenklich!“

Schon die richtige Auswahl ist eine Wissenschaft für sich

Welcher Baum soll es denn sein?

Räuberischer Diebstahl in Apotheke

Geld statt Gummibärchen

Wie wir den Bäumen guttun und sie uns

Die Lebensqualität der Weihnachtsbäume

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.