ARZNEIMITTELHERSTELLER

InfectoPharm hat Pädia übernommen

Frankfurt - 26.11.2015, 17:20 Uhr


Der auf Arzneimittel für Kinder spezialisiert Hersteller InfectoPharm hat gestern bekanntgegeben, seinen Mittbewerber Pädia übernommen zu haben. Unter der neu erworbenen Marke sollen zukünftig die OTC-Präparate gebündelt werden.

Der Heppenheimer Arzneimittelhersteller InfectoPharm hat am Mittwoch bekanntgegeben, dass er den ebenfalls auf pädiatrische Arzneimittel spezialisierten Hersteller Pädia übernommen hat. Man habe schon lange gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Nach dem Rückzug der Pädia-Gründer sei die Übernahme ein logischer Schritt gewesen. Zukünftig wolle man die Kleinkindpflege sowie die größten Teile des nicht verschreibungspflichtigen Sortiments unter der Marke Pädia vertreiben, erklärte Geschäftsführer Dr. Markus Rudolph. Die bei Kinderärzten gut eingeführten verschreibungspflichtigen Arzneimittel werden weiterhin den Namen Infecto tragen.

Dogmatisch wird diese Aufteilung aber nicht gehandhabt. So werde beispielsweise InfectoSoor unter dem „Infecto-Dach“ bleiben – schon des Namens wegen, wie Pädia-Geschäftsführerin Dr. Anna Gilster erklärt. „Die Marke Pädia soll den Apothekern signalisieren, dass hier kein Rezept nötig ist“, so Gilster. „Bei den Apothekern und auch den Hebammen soll Pädia den guten Ruf bekommen, den Infecto bei den Pädiatern hat.“

Frage-Antwort-Service

Dazu sollen auch die Fortbildungsveranstaltungen unter dem Namen Consilium Offizin beitragen, die Pädia in Zusammenarbeit mit drei Landesapothekerverbänden – Baden-Württemberg, Hessen und Bayern – veranstaltet. Außerdem wird auf der Interpharm 2016 erstmals ein Consilium-Symposium stattfinden. Mit solchen produktneutralen Fortbildungen zu pädiatrischen Themen und einem Frage-Antwort-Service („Consilium“) hat sich Infecto in den vergangenen 25 Jahren bei den Kinderärzten einen Ruf als Pädiatrie-Spezialisten aufgebaut. Dies wolle man nun im Apothekenmarkt wiederholen, so Gilster.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

consilium Offizin, ein neuer Service der Pädia GmbH, bietet neutrale Unterstützung bei der Beratung

Kompetenz in der Kindergesundheit

consilium Offizin vermittelt praxisnahes Wissen

Rat und Tat zu pädiatrischen Fragen

Firmenporträt der Pädia GmbH

„Wir entwickeln für Kinder“

Pädiatrie-Symposium 2017 unterstützt chronisch kranke Kinder

1000 Euro für ModuS

Arzneimitteltherapie bei KIndern

Bei der Dosierung braucht es klare Ansagen

Pharmakotherapie bei Kindern

Spiel, Spaß, Spannung und Schokolade

Virtueller Rundgang über die pharmazeutische Ausstellung

Impressionen von der Messe

Neue zertifizierte Weiterbildung für Apotheker und PTA

Werden Sie Fachberater/in Pädiatrie

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.