Megadeal

Pharmariese Pfizer vor 150-Milliarden-Dollar-Übernahme

Berlin - 19.11.2015, 08:18 Uhr

Pfizer: Der Konzern sei bereit, zwischen 370 und 380 Dollar je Allergan-Anteil zu zahlen, berichtete Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. (Foto: dpa)

Pfizer: Der Konzern sei bereit, zwischen 370 und 380 Dollar je Allergan-Anteil zu zahlen, berichtete Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. (Foto: dpa)


Die größte Übernahme in der Geschichte der Pharmabranche steht offenbar kurz vor ihrem Abschluss. Der Viagra-Hersteller Pfizer will für den Augenarzneimittel-Produzenten Allergan bis zu 150 Milliarden Dollar bezahlen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag.

Der Viagra-Hersteller Pfizer steht möglicherweise kurz vor dem Durchbruch bei den Übernahmegesprächen mit dem Botox-Produzenten Allergan. Pfizer sei bereit, zwischen 370 und 380 Dollar je Allergan-Anteil zu zahlen, berichtete Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Das wären bis zu 22 Prozent mehr als die Allergan-Aktie am Mittwoch zum Handelsende gekostet hatte.

Das Unternehmen würde bei einer Offerte über 380 Dollar je Anteil mit rund 150 Milliarden Dollar bewertet. Sollte es zu dieser Transaktion kommen, wäre es die größte Übernahme in der Geschichte der Branche. Die beiden Unternehmen hatten Ende Oktober Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss bestätigt.

Pfizer verspricht sich durch den Zukauf zum einem eine breitere Produktpalette, aber auch steuerliche Vorteile.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Milliardenübernahme geplatzt

Pfizer sagt Allergan-Deal ab

Rekordübernahme in der Pharmabranche

Pfizer zieht es nach Irland

Megafusion von Pfizer und Allergan geplatzt

Steuerflucht gestoppt

63 Milliarden US-Dollar für den Botox-Hersteller

Abbvie kauft Allergan

Kanadier verbessern Übernahmeangebot für Allergan

Valeant versucht‘s noch mal

Analyse des „Handelsblatt“

Wer sind die Top 30 in der Pharma-Branche?

Steuersparen mögliches Motiv

Schluckt Pfizer Allergan?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.