IMS health

Versandhandel: Einbruch bei Rx-Arzneien

Berlin - 14.10.2015, 09:00 Uhr


Der Versandhandel musste im Ferienmonat August einen Einbruch beim Absatz von Rx-Arzneimitteln einstecken. Die Zahl der abgegebenen Packungen schrumpfte um 20 Prozent auf nur noch 300.000 Stück.

Der Versandhandel mit Arzneimitteln verbuchte im August wie die Vor-Ort-Apotheken nur ein geringes Umsatzplus von zwei Prozent auf 64 Millionen Euro. Das meldet IMS Health. Die Steigerung im Bereich OTC-Segment betrug dabei noch plus sechs Prozent auf 51 Millionen Euro, während Rx-Präparate wieder mit einem zweistelligen Minus die Entwicklung insgesamt schwächten.

Nach aktuellen Daten von IMS Health betrug der Rx-Rückgang nach Umsatz im August minus zwölf Prozent auf nur noch 13 Millionen Euro. Die Anzahl der Rx-Packungen brach im August mit 20 Prozent so stark ein wie in noch keinem Monat zuvor.

Im gesamten Zeitraum der ersten acht Monate 2015 macht sich allerdings ein hoher Zuwachs aufgrund der Erkältungswelle zu Beginn des Jahres bemerkbar. Der Umsatzzuwachs betrug sieben Prozent für den gesamten Versandhandel und lag bei OTC Präparaten sogar bei elf Prozent.  


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.