TK-Angebot für Apotheken

Kostenlose App für die Beratung

Berlin - 08.10.2015, 17:50 Uhr

Auf dem Tablet können sich Apotheken auf eine Beratung vorbereiten - und sie später auch abrechnen. (Foto: Contrastwerkstatt/Fotolia)

Auf dem Tablet können sich Apotheken auf eine Beratung vorbereiten - und sie später auch abrechnen. (Foto: Contrastwerkstatt/Fotolia)


Die Techniker Krankenkasse bietet Apotheken ein neues Modul für das Arzneimittel-Coaching: In Kooperation mit Aliud Pharma stellt sie die eigentlich kostenpflichtige Service-App des Apotheken-Fachkreises für sechs Monate kostenlos zur Verfügung.

Seit einiger Zeit können sich Apotheken am ArzneimittelCoach-Programm der Techniker Krankenkasse (TK) beteiligen: Wünscht ein Versicherter dieser Kasse zusätzlich von seiner Stammapotheke beraten zu werden, so nimmt die TK mit dieser Apotheke Kontakt auf. Macht die Apotheke mit, erhält sie für das erste halbstündige Beratungsgespräch knapp 30 Euro, für das zweite 15-minütige Gespräch knapp 20 Euro (inklusive Mehrwertsteuer).

Die Service-App soll diese Beratung nun unterstützen und für noch mehr Sicherheit in der Arzneimitteltherapie sorgen. „Mit diesem Angebot können Apotheker das Arzneimittel-Coaching mit anschaulichen Grafiken und Multimediainhalten auf dem Tablet-Computer durchführen. Die guten und wichtigen Inhalte werden somit besser veranschaulicht und leichter verständlich", erläutert Tim Steimle, Leiter Fachbereich Arzneimittel bei der TK.  

Teilnehmende Apotheken erhalten auf der App eine exklusive TK-Oberfläche. Von dieser aus können Sie auch auf die Inhalte für das TK-Arzneimittel-Coaching zugreifen. So können alle Unterlagen für das Beratungsgespräch in der App vorbereitet und dieses anschließend dokumentiert werden. Die App hält zudem Filme bereit, die Anwendung bestimmter Darreichungsformen erklären – oder auch die Generikarabattverträge. Nach dem Coaching können Apotheker zudem mit einem Klick die Abrechnung des Beratungsgesprächs an die TK senden.

Nach sechs Monaten Testphase können die Apotheker dann entscheiden, ob sie die App weiterhin kostenpflichtig nutzen wollen – 59 Euro werden hierfür monatlich fällig. Im Halbjahreszeitraum ist es möglich, einen Patienten durch ein komplettes Coaching zu begleiten.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Tim Steimle zum ArzneimittelCoach der TK

Medikationsplan vom Apotheker

Exklusiv-Vertrag Medikationsmanagement

TK zahlt 50 Euro für Diabetes-Beratung

Techniker Krankenkasse

Ärzte verärgert über neue App

TK schließt Exklusiv-Vertrag zum Medikationsmanagement

50 Euro für die Diabetes-Beratung

Online-Sprechstunde und E-Rezept

DocMorris neuer Partner im TK-Projekt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.