Wechsel nach zwei Jahrzehnten

MVDA mit neuem Präsidium

Berlin - 01.10.2015, 11:58 Uhr

Das neue MVDA-Präsidium: Klaus Lieske, Dr. Holger Wicht, Gabriela Hame-Fischer, Dr. Sven Simons, Jürgen Lutsch (v.l.).

Das neue MVDA-Präsidium: Klaus Lieske, Dr. Holger Wicht, Gabriela Hame-Fischer, Dr. Sven Simons, Jürgen Lutsch (v.l.).


Die größte deutsche Apothekenkooperation, der Marketing Verein Deutscher Apotheker (MVDA e.V.), hat seit dem 1. Oktober 2015 eine neue Führung. Das bisherige zweiköpfige Präsidium wird auf fünf Personen erweitert. Wolfgang Simons und Heinrich Ströh räumen ihre Posten und machen den Weg frei für neue Köpfe. Neue MVDA-Präsidentin ist Gabriela Hame-Fischer, das Amt des Vize-Präsidenten übernimmt Dr. Holger Wicht.

Die neue Präsidentin Hame-Fischer (55), Inhaberin der Sibelius-Apotheke in München, übernimmt das Amt von Wolfgang Simons, der seit 1989 für die Führung des Vereins verantwortlich zeichnete. Hame-Fischer ist seit 2009 Regionalsprecherin der Region München und Mitglied des MVDA Vorstandes. Ihr Vize Wicht (56), Inhaber der Stadt-Apotheke und Kronen-Apotheke in Meiningen, übernimmt das Amt von Ströh. Dieser stand seit Mitte der 90er Jahre in führender Verantwortung des Vereinsgeschehens. Wicht ist seit 2006 Regionalsprecher für die Region Erfurt und Mitglied des MVDA Vorstandes.

Zum Präsidium gehört ferner Dr. Sven Simons (37), Inhaber der Apotheke am Stadttor in Neuenrade. Er wird in der neuen Vereinsspitze für den Schwerpunkt „Pharmazeutische Kompetenz“ zuständig sein. Er ist seit 2011 Mitglied des MVDA Vorstandes sowie Vorsitzender der schon zuvor im Verein bestehenden Kommission „Pharmazeutische Kompetenz“. Jürgen Lutsch (50), Inhaber der LINDA Apotheke Jürgen Lutsch e.K. in Kall, wird im Präsidium für den Schwerpunkt „Medien und Kommunikation“ verantwortlich sein. Er ist bereits seit 2007 Mitglied des MVDA Vorstandes. Zudem ist Lutsch Vorsitzender der heutigen Kommission „Medien und Kommunikation“ und seit Mai 2015 Regionalsprecher für die Region Köln. Komplett macht das Präsidium Klaus Lieske (62), Inhaber der Viktoria Apotheke in Castrop-Rauxel. Er ist seit 1999 Vorstandsmitglied des MVDA und Regionalsprecher der Region Dortmund. Ab heute ist er im Präsidium für den Schwerpunkt „Marketing“ zuständig und zudem Vorsitzender des entsprechenden Ausschusses.

Neustrukturierung für mehr Effizienz

Die Erweiterung der Gremienstruktur um drei Funktionsträger sowie deren personelle Besetzung beruhe auf einer strategischen Neuausrichtung, erklärt der MVDA in einer Pressemeldung. Diese habe der inhabergeführte Apothekenverein in Zusammenarbeit mit Professor Joachim Zentes von der Universität des Saarlandes entwickelt. Ziel sei es, die Arbeitsprozesse der Organisation effizienter zu gestalten sowie der Größe des Vereins – rund 3.500 angeschlossene Mitglieder und ein Umsatzvolumen von etwa 23 Prozent des deutschen Apothekenmarktes – Rechnung zu tragen. Das neue Präsidium wurde am 22. September 2015 in Köln für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. Präsidentin und Vizepräsident sind in ihrer Funktion auch Mitglied des Aufsichtsrates der LINDA AG, die seit 2009 Eigentümerin der im Jahre 2004 vom MVDA ins Leben gerufenen Apotheken-Dachmarke LINDA ist.

Hame-Fischer erklärte anlässlich der Übernahme ihres neuen Amtes: „Unser Ziel ist es, den MVDA e.V. im Interesse unserer Mitglieder zukunftssicher aufzustellen. Gerade in Zeiten, in denen internationale, finanzstarke Unternehmen in den deutschen Arzneimittelmarkt eintreten, ist es unsere Pflicht, als der bedeutendste Zusammenschluss inhabergeführter Apotheken die wichtigen Themen in Angriff zu nehmen und die hervorragende Arbeit von Wolfgang Simons und Ulrich Ströh konsequent fortzuführen“.

Wicht betonte, die inhabergeführte Apotheke solle weiter wirtschaftlich gestärkt werden – nach dem gelebten Prinzip „von Apothekern für Apotheker“. Entscheidend sei dabei das Zukunftskonzept LINDA 2020+: „Wir werden mit vollem Einsatz an der Verwirklichung der dort gesetzten Themen arbeiten“, so Wicht.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Strategische Neuausrichtung für effizientere Organisation

Neues Präsidium beim MVDA

Apothekenkooperationen

Linda und MVDA ziehen zusammen

ApothekenKooperationen

Linda verdoppelt Aufsichtsrat

Linda verstärkt Verzahnung mit MVDA

Aufsichtsrat verdoppelt

Gespräch mit dem Marketing Verein Deutscher Apotheker (MVDA e. V.)

„Wir wollen treiben, nicht spalten“

„Nach intensiven Verhandlungen“

Phoenix und MVDA arbeiten doch weiter zusammen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.