Walgreens Boots Alliance

Apothekenschließungen in den USA

21.04.2015, 08:45 Uhr

Walgreens Boots Aliance schließt in den USA 200 Apotheken. (Foto: highwaystarz/Fotolia)

Walgreens Boots Aliance schließt in den USA 200 Apotheken. (Foto: highwaystarz/Fotolia)


Remagen – Bei seinem „2015 Analyst Day“ in New York hat das Führungsteam von Walgreens Boots Alliance unlängst die strategische Ausrichtung skizziert, die die neue Organisation international nach vorne bringen soll. Außerdem wurden kürzlich die Finanzergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2015 und dessen erstes Halbjahr vorgelegt, das zum 28. Februar 2015 endete. Es ist das erste Ergebnis für Walgreens Boots Alliance seit dem strategischen Zusammenschluss von Walgreens und Alliance Boots zum 31. Dezember 2014.

Mit dem Zusammenschluss wurden die Operationen und die Finanzberichterstattung in drei Sparten eingeteilt: Apotheken-Einzelhandel USA, Apotheken-Einzelhandel International und Pharmagroßhandel. Wie dem Finanzbericht zu entnehmen ist, erzielte Walgreens Boots Alliance in den drei Monaten bis zum 28. Februar 2015 einen Umsatzanstieg von 35,5 Prozent auf 26,6 Milliarden US-Dollar. Nach Unternehmensangaben ist dieser im Wesentlichen auf die Einbeziehung von Alliance Boots zurückzuführen. Das bereinigte Nettoergebnis im zweiten Quartal zum 28. Februar 2015 wird mit 1,2 Milliarden US-Dollar (+ 33,2%) beziffert.

Executive Vice Chairman und Acting CEO Stefano Pessina sagte: „In nur drei Monaten seit Abschluss der strategischen Kombination und der Einführung von Walgreens Boots Alliance haben wir viel erreicht. Dieses Quartal markiert einen soliden Start für unser neues Unternehmen, und ich bleibe für unsere langfristige Zukunft optimistisch. Unsere Arbeit umfasst nun mehrere Schwerpunktbereiche. Der erste ist die Verbesserung der Leistung unserer Unternehmen in aller Welt mit dem Fokus auf den Geschäftsabläufen. Zweitens wollen wir im Apotheken-Einzelhandel USA das Kundenerlebnis verbessern und die Gewinnspannen vergrößern. Drittens wollen wir unsere Kostenbasis restrukturieren, wobei der Schwerpunkt in erster Linie in den USA liegt, um effizientere Kostenmodell zu schaffen und ein agileres Unternehmen zu werden.“

Einsparungen durch Apotheken-Schließungen

Bereits im August 2014 hatte Walgreens eine dreijährige 1,0 Milliarden US-Dollar Kostensenkungsinitiative angekündigt. Nun wurden nach einer gründlichen Analyse zusätzliche Optionen vor allem im Geschäftsbereich Apotheken-Einzelhandel USA identifiziert, die bis zum Ende des Geschäftsjahres 2017 weitere 500 Millionen US-Dollar an Einsparungen bringen sollen. Hierfür sollen in den USA rund 200 Läden geschlossen werden. Außerdem hat das neue Unternehmen Maßnahmen hinsichtlich der betrieblichen Effizienz und der Rationalisierung der Informationstechnologien auf der Agenda. Auch von einem neuen integrierten „Back-to-basics“-Ansatz im Apothekengeschäft ist die Rede. 

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2015 hat der Unternehmensbereich in den USA 71 neue Apotheken eröffnet, darunter waren 25 Umzüge und Schließungen an 46 Standorten. Zum Stichtag 28. Februar 2015 umfasst die Sparte 8232 Apotheken in allen 50 Bundesstaaten, dem District of Columbia, Puerto Rico und den US Virgin Islands. Der Unternehmensbereich Apotheken-Einzelhandel International umfasst 4559 Apotheker-geführte Pharma- und Gesundheitsläden in acht Ländern. In Europa gehören Boots in Großbritannien, Norwegen, Irland und den Niederlanden dazu. Für die Sparte wird ein Umsatz in Höhe von 2,0 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015 berichtet.


Dr. Helga Blasius (hb), Apothekerin
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößter Apotheken- und Pharmahandelskonzern entsteht

Walgreens übernimmt Alliance Boots

Walgreens Boots Alliance

Pessina Chef über 13.200 Apotheken

Alliance-Chef führt weltgrößten Pharmahändler

Pessina wird Walgreens-Boss

Alliance Boots: Globalisierung geht weiter

Walgreens will Alliance

2014 endet mit Entstehung des weltgrößten Drogerie- und Apothekenkonzerns

Verschmelzung von Walgreens/Alliance Boots

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.