FDA-Warnung

Keine Homöopathika gegen Asthma

20.03.2015, 10:55 Uhr

Bedenklich: homöopathische Asthma-Mittel. (Foto:Sergey Nivens/Fotolia.com)

Bedenklich: homöopathische Asthma-Mittel. (Foto:Sergey Nivens/Fotolia.com)


Stuttgart – Die US-amerikanische FDA warnt vor homöopathischen Asthmamitteln, die als OTC-Produkte vertrieben werden. Solche Produkte werden von der FDA nicht als sicher und wirksam eingestuft.

Homöopathische OTC-Produkte gegen Asthma sind nach Erkenntnissen der FDA weit verbreitet. Beworben werden sie häufig mit  Schlagworten wie „natural“, „safe and effective“. Sie werden auch bei akutem Asthma angepriesen, mit unter Umständen lebensbedrohlichen Folgen. Vor diesem Hintergrund weist die FDA darauf hin, dass Asthma eine schwere chronische Atemwegerkrankung ist.

Sie ist zwar nicht heilbar, lässt sich aber mit gut geprüften, oft verschreibungspflichtigen Medikamenten so kontrollieren, dass das Risiko für schwere Asthmaattacken reduziert werden kann. Besonders Eltern, die befürchten, dass ihr Kind an Asthma erkrankt ist, werden aufgefordert, einen Arzt aufzusuchen. Keinesfalls sollte auf Präparate mit Aufdrucken wie „HOMEOPATHIC” or „HOMŒOPATHIC” zurückgegriffen werden, ebenso wenig auf Produkte mit Inhaltsstoffen, für die Verdünnungen wie LM1, 6X oder 30C angegeben sind.


Dr. Doris Uhl (du), Apothekerin
Chefredaktion DAZ

redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.