Umbau in Pharmabranche

Novartis und GSK stellen sich neu auf

Berlin - 22.04.2014, 10:17 Uhr


In der Pharmabranche werden die Karten neu gemischt: Der Schweizer Pharmakonzern Novartis und der britische Konkurrent Glaxo Smith Kline (GSK) haben einen milliardenschweren Umbau und ein neues Gemeinschaftsunternehmen verabredet. Außerdem verkauft Novartis die Tiersparte.

Wie Novartis heute mitteilte, wird der Bereich Tiergesundheit für rund 5,4 Milliarden Dollar an den US-Wettbewerber Eli Lilly verkauft. Das Impfstoffgeschäft geht für 7,1 Milliarden Dollar und Lizenzgebühren an die britische Glaxo Smith Kline. Nicht Teil der Transaktion sind die Grippe-Impfstoffe, die Novartis zu einem späteren Zeitpunkt veräußern will. Von Glaxo übernehmen die Schweizer für zunächst 14,5 Milliarden Dollar die Krebsmedikamente.

Gemeinsam mit Glaxo wird zudem ein Gemeinschaftsunternehmen für OTC-Produkte gegründet. Hier wird Novartis einen Anteil von 36,5 Prozent halten. Bei Novartis macht der OTC nur einen kleinen Anteil des Gesamtgeschäfts (rund 5 Prozent) aus. Bei GSK steuert der OTC-Bereich hingegen 20 Prozent zum Umsatz bei.

Novartis-Chef Joseph Jimenez sprach von Transaktionen mit großer Tragweite: „Sie verbessern unsere Finanzkraft und dürften unsere Wachstumsraten und Margen unmittelbar steigern.“ Der Verkauf an Eli Lilly solle bis Ende des ersten Quartals 2015 abgeschlossen werden, die Transaktion mit Glaxo in der ersten Hälfte des kommenden Jahres.


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

Europäische Pharmabranche im Umbruch - Novartis kauft Krebssparte von GSK

Novartis und GSK stellen sich neu auf

3. Quartal 2014

Novartis legt weiter zu

Patentabläufe setzen großen Arzneimittelherstellern zu

Trübe Aussicht für Big Pharma

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)