Rizatriptan gegen Migräne

Auch für Kinder und Jugendliche geeignet

13.09.2012, 12:31 Uhr


Rizatriptan ist zur Behandlung der Migräne auch für Kinder und Jugendliche geeignet. Das zeigte sich jetzt in einer Studie mit 977 jungen Patienten.

Die neuen Daten, die jetzt in der Fachzeitschrift Cephalalgia veröffentlicht wurden, haben in den USA bereits die Zulassung des Wirkstoffs Rizatriptan für Kinder ermöglicht und könnten jetzt auch das Prüfverfahren für die EU beschleunigen. Bisher ist als einziges Triptan lediglich Sumatriptan-Nasenspray für Zwölf- bis 17-Jährige zugelassen.

Mehrere Studien zur Behandlung von Migräneattacken bei Kindern und Jugendlichen waren zuvor gescheitert, denn Kinder sprechen stärker als Erwachsene auf Placebo an. Diesen Überlegungen hat die Rizatriptan Protocol 082 Pediatric Migraine Study Group mit einem speziellen Studiendesign Rechnung getragen, bei dem vermehrt schwierige Fälle eingeschlossen wurden und weniger Placebo-Responder zu erwarten waren. Außerdem erhielten diejenigen Probanden, denen Rizatriptan zugelost wurde, ab einem Körpergewicht von 40 kg mit 10 mg eine höhere Dosis der Arznei und nicht 5 mg wie in früheren Untersuchungen.

In der Gruppe der Zwölf- bis 17-Jährigen waren unter Rizatriptan 31% der Probanden zwei Stunden nach Beginn ihrer Migräneattacken schmerzfrei, unter Placebo waren dies nur 22%. Außerdem berichteten nach 24 Stunden mehr Jugendliche in der Rizatriptan-Gruppe, dass sie wieder „wie gewöhnlich“ an ihrem Alltag teilnehmen konnten. Übelkeit und Erbrechen traten unter Rizatriptan seltener auf, Licht- und Geräuschempfindlichkeit wurden hingegen nicht beeinflusst. Der gleiche Trend wie bei den Zwölf- bis 17-Jährigen zeigte sich – wenn auch nicht statistisch signifikant – bei den Sechs- bis Elfjährigen: Hier erreichten 40% mit Rizatriptan innerhalb von zwei Stunden Schmerzfreiheit gegenüber 30% unter Placebo. Für beide Gruppen zusammen ergab die Analyse ein Verhältnis von 33% zu 24%. Bei der Verträglichkeit zeigten sich innerhalb von 14 Tagen keine bedeutsamen Unterschiede zwischen Rizatriptan und Placebo.

Quelle: Ho, T. W., et al.: Efficacy and tolerability of rizatriptan in pediatric migraineurs: Results from a randomized, double-blind, placebo-controlled trial using a novel adaptive enrichment designCephalalgia (2012) 32(10): 750-765

Lesen Sie mehr dazu im Beitrag in der aktuellen DAZ.


Dr. Bettina Hellwig