Pressemeldung präsentiert von


Apotheke am Bayerischen Platz

„Kartenzahlung gehört einfach dazu“

30.11.2019, 23:57 Uhr


Helma-Ingeburg Heinrici, die Geschäftsführerin der APOTHEKE AM BAYERISCHEN PLATZ in Berlin, verbindet in ihrem Geschäft Tradition und Moderne. Ein großes Warenlager und bargeldloses Bezahlen machen ihre Kunden glücklich.

In ihrer Apotheke herrscht großer Andrang, trotzdem nehmen sich ihre Mitarbeiter für jeden Kunden genug Zeit, auch ein persönliches Gespräch ist immer drin. Genau das ist Helma-Ingeburg Heinricis Rezept für ihren Erfolg: Das Menschliche zählt.

               


Bargeldloses Bezahlen von Anfang an

Seit 41 Jahren ist die Apotheke ihr Herzensprojekt, seit 32 Jahren führt sie das Geschäft in Eigenregie. Am Puls der Zeit zu leben war der Geschäftsführerin schon immer wichtig. „Ich möchte immer das Modernste haben“, sagt sie. Die Möglichkeit zur Kartenzahlung ist da keine Ausnahme. „Ich habe es schon ganz früh eingeführt, gleich als es angeboten wurde.“

So können ihre Kunden auch spontan etwas mehr einkaufen. „Wir haben ein riesiges Warenlager, es ist alles da.“ Das war nicht immer so: Die Apotheke am Bayerischen Platz hat eine lange Geschichte, in zwei Jahren feiert sie hundertjähriges Bestehen. 1943 wurde der Laden komplett ausgebombt. Damals gehörte die Apotheke Helma-Ingeburg Heinricis Tante. Sie zog mit ihrem Geschäft auf die gegenüberliegende Straßenseite und nahm den Betrieb wieder auf. Einige Jahre später übernahm Heinricis Mann den Laden. Im Hintergrund mischte Helma-Ingeburg schon immer mit: „Die Menschen mochten meine Ausstrahlung, das wirkte sich gut auf das Geschäft aus“. Doch erst als sie die Apotheke vollständig übernahm, ging es richtig bergauf. 

Niemand muss mehr Geldautomaten suchen

Sie baute sich ein starkes Team auf, legte großen Wert auf eine individuelle Beratung. Dass ihre Kunden sich wohlfühlen, ist ihr ein großes Anliegen. Deshalb ist auch die Kartenzahlung für sie selbstverständlich. „Gerade die jungen Leute haben heute kein Bargeld mehr im Portemonnaie.“ Seit sie in ihrer Apotheke auch bargeldlos bezahlen können, muss niemand mehr auf die Suche nach dem Geldautomaten gehen.

Helma-Ingeburg Heinrici und ihre Mitarbeiter müssen dank der digitalen Bezahlungen abends weniger Geld zählen. „Außerdem brauchen wir weniger Kleingeld, das wir teuer bei der Bank einkaufen müssen“. Auch wenn manche ihrer Kunden noch etwas Übung mit der Kartenzahlung brauchen, ist Heinrici überzeugt: Digitale Bezahlung ist die Zukunft. Die Menschen müssen sich nur daran gewöhnen, dann wird es schnell zur Normalität.

Schnell informiert

Kartenzahlung gerne, aber wie? Im Visa Online-Portal finden Apotheker und Ladenbesitzer schnell alle wichtigen Informationen zu Gebühren, Abrechnungen und Kartenzahlungen. Außerdem: Die wichtigsten Anbieter im Vergleich – Concardis, Ingenico, Adyen, Elavon, SumUp und iZettle. Gleich informieren unter visa.de/zahlungen-akzeptieren

 

Visa Europe Management Services Limited, German Branch  
Neue Mainzer Strasse 66-68  
60311 Frankfurt  


Diesen Artikel teilen: