Pressemeldung präsentiert von


Das 1x1 des Eisprungs kurz erklärt

ellaOne® ― weil auch die Zyklus-App nicht immer recht hat

06.05.2019, 00:00 Uhr


Der Zyklus variiert von Frau zu Frau und kann sich auch ständig verschieben? Erfahren Sie hier die wichtigsten Fakten rund um den Eisprung und die Pille Danach.

Von Zyklus zu Zyklus

Nach einer Verhütungspanne sollte man die Einnahme von Notfallkontrazeptiva nicht verzögern: Der Eisprung kann bevorstehen. Grund ist die Eisprungvarabilität.1 „Der Eisprung findet nicht regelmäßig statt, sondern variiert“, erklärt Sarah K., Apothekerin aus Wiesbaden. „Nicht nur von Frau zu Frau, sondern auch von Zyklus zu Zyklus. Er kann am Anfang, in der Mitte oder am Ende eines Zyklus liegen. Daher sind auch Zyklusberechnungen sinnlos“. Ein Schwangerschaftsrisiko kann immer bestehen. Notfallkontrazeptiva verschieben den Eisprung und können so ungewollte Schwangerschaften verhindern.2 Spermien sind bis zu 5 Tage befruchtungsfähig und daher verschiebt ellaOne® den Eisprung um mindestens 5 Tage, um ein Zusammentreffen von Spermien und Eizelle zu verhindern.3

Nur ellaOne® wirkt auch an den fruchtbarsten Zyklustagen

Nur ellaOne®, mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat (UPA), wirkt an diesen Tagen.5,6  
In ihrer Wirksamkeit ist ellaOne® daher Präparaten mit dem Wirkstoff Levonorgestrel (LNG) überlegen.5,6 Betrachtet man den Zeitraum vor dem LH-Anstieg, wird der Eisprung bei Anwendung von LNG in 25 Prozent der Fälle über fünf Tage lang verzögert, bei ellaOne® in 100 Prozent.5 Hat der Eisprung bereits stattgefunden, wirkt keine Pille Danach mehr und eine Schwangerschaft kann entstehen. Sollte die Kundin bereits unwissentlich schwanger sein, verursacht ellaOne® keinen Schwangerschaftsabbruch und schadet auch der Entwicklung des ungeborenen Kindes nicht.7,8Nur ellaOne® wirkt auch an den fruchtbarsten Zyklustagen.

Das Wichtigste für Ihre Beratung zusammengefasst:

Kundinnen, die nach einer Verhütungspanne in die Apotheke kommen, sind häufig verunsichert. Daher ist eine kompetente Beratung bei Notfallkontrazeptiva wichtig und von den Kundinnen auch gewünscht und geschätzt.Das Wichtigste für Ihre Beratung zusammengefasst:

  • Der Eisprung kann jederzeit bevorstehen.1
  • Nur ellaOne® kann an den fruchtbarsten Tagen den Eisprung verschieben.5,6 
  • ellaOne® ist gut verträglich und hat keinen negativen Einfluss auf unwissentliche Schwangerschaften.7,8
  • ellaOne® kann zu jedem Zeitpunkt im Zyklus eingenommen werden.7,8

ellaOne® bietet darüber hinaus mit einem umfangreichen Service, hilfreichen Materialien und einer Fortbildung auf apothekia viele Informationen für das Beratungsgespräch mit Ihren Kundinnen und ist Ihr professioneller Ansprechpartner beim Thema Verhütungspanne und Pille Danach.

 Weitere Informationen (auch zum Download)

Quellen :

1 Baird, D. D. et al. Application of a method for estimating day of ovulation using urinary estrogen and progesterone metabolites. Epidemiology. 1995; 6(5): 547–550.

2 Gemzell-Danielsson K, Berger C, Lalitkumar PG.: ISGE statement on emergency contraception - Mechanisms of action of oral emergency contraception. Gynecol Endocrinol 2014; 30: 685–7.

3 Perloff WHS, teinberger E. In vivo survival of spermatozoa in cervical mucus. Am J Obstet Gynecol ,1964; 88:439-442; Glezermann M. Artificial Insemination. In: Insler V, Lunenfeld B, eds. Infertility: male and female,2nd ed. New York: Churchill Livingstone,1993

4 Trussel, J. et al. New estimates of the effectiveness of the Yuzpe regimen of emergency contraception.
Contraception 1998; 57(6):363-9.

5 Brache, V. et al. Ulipristal acetate prevents ovulation more effectively than levonorgestrel: analysis of pooled data from three randomized trials of emergency contraception regimens. Contraception. 2013; 88(5): 611–618.

6 Glasier, A. F. et al. Ulipristal acetate versus levonorgestrel for emergency contraception: a randomized non-inferiority trial and meta-analysis. Lancet. 2010; 375 (9714): 555–562. Erratum in: Lancet. 2014; 384(9953): 1504

7 Fachinformation ellaOne® 30 mg Filmtablette, Stand 08/2018.

8 Gebrauchsinformation ellaOne® 30 mg Filmtablette, Stand 02/2018.


HRA PHARMA GERMANY 
Massenbergstrasse 9 - 13
D 44787 Bochum
Germany

Tel : + 49 (0) 234 51 65 92 0
Fax : + 49 (0) 234 51 65 92 22
Mail : info-de@hra-pharma.com 


Diesen Artikel teilen: