Beratung

Empathie ist gefragt

Wie man ein Tabu anspricht und es bricht

Verlegen, rot und angespannt werden viele, wenn sie über etwas sprechen, was als Tabu gelten könnte. Zum Beispiel, wenn sie Blut in ihrem Stuhl entdecken – wie in unserem Beratungsbeitrag auf S. 52 in dieser DAZ. Daher werden solche Themen lieber ganz gemieden. Im Beratungsgespräch müssen Apothekerinnen und Apotheker aber das Unangenehme benennen können.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.