Schwerpunkt Retaxierung

Ressourcenstehlend

Apotheken kämpfen gegen Retaxierungen

Es gehört vermutlich in allen Apotheken zur Tagesordnung: Retaxierungen zu verhindern und sich mit ihnen herumzuschlagen, wenn sie die Apotheken erreichen. Sei es, weil Formalitäten nicht eingehalten wurden, ein Vermerk zur Dosierung fehlt oder ein Rabatt­vertrag nicht beachtet wurde. Besonders ärgerlich sind Retaxierungen aber dann, wenn sie unberechtigterweise vorgenommen werden. Zur Einstimmung in unseren Schwerpunkt auf den folgenden Seiten soll dieser Beitrag anhand von vier tatsächlich geschehenen Beispielen erläutern, wie Apotheken in solchen Fällen handeln können und wann ein Einspruch erfolgreich sein kann. | Von Thomas Noll

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.