Arzneimittel und Therapie

Wenn der Druck zu stark steigt

Was Schwangeren mit Präeklampsie geraten werden kann

Eine Schwangerschaft lässt bei vielen Frauen das Herz vor Freude und Aufregung höherschlagen. In den kommenden Wochen wird der Körper viele Veränderungen durchmachen. Ein schwankender Blutdruck gehört in den meisten Fällen gerade zu Beginn der Schwangerschaft dazu. Gefährlich wird es allerdings, wenn der Blutdruck etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche kritisch ansteigt und zusätzlich eine Proteinurie vorliegt. Dann liegt eine Präeklampsie vor. Eine ernst zu nehmende Erkrankung, die gefährlich für Mutter und Kind sein kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.