DAZ aktuell

Nur wer sich neu erfindet, überlebt

DAZ-Gespräch mit David Matusiewicz, Professor für Medizinmanagement, zur Zukunft der Apotheken

cm/ral | Welche Rolle kann die Vor-Ort-Apotheke künftig im deutschen Gesundheitswesen spielen? Und wie muss sie sich angesichts der zunehmenden Digitalisierung auf diese Rolle vorbereiten? David Matusiewicz, Professor für Medizinmanagement an der FOM Hochschule, ist der Ansicht, dass nur Apotheken überleben werden, die bereit sind, sich völlig neu zu erfinden. Alle anderen würden vom Markt verschwinden, äußerte er im Gespräch mit der DAZ. Einen Verlust sieht er darin nicht, denn seiner Meinung nach gibt es ohnehin zu viele Apotheken in Deutschland. Eine Meinung, der sich DAZ.online-Chef­redak­teurin Julia Borsch in ihrem Kommentar zum DAZ-Gespräch nicht anschließt.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.