DAZ aktuell

Importförderklausel bleibt vorerst

BMG verschiebt Bewertung wegen klammer Kassen und Pandemie-Sonderregeln

cm/ral | Mit dem 2019 in Kraft getretenen Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) wurde unter anderem die Importförderklausel neu geregelt. Von Anfang an heftig umstritten, sollte die Importförderklausel – gesetzlich festgeschrieben – eigentlich noch einmal unter die Lupe genommen werden. Doch dazu sieht sich der Gesetzgeber derzeit nicht in der Lage. Die Apotheken werden sich daher wohl weiter mit der ungeliebten Importförder­klausel herumschlagen müssen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.