Foto: Petra Homeier/AdobeStock

Beratung

Immer schön sauber bleiben

Die richtige Seife für jeden Hauttyp

Seife ist fester Bestandteil der regelmäßigen Körperpflege. Vor allem zum Händewaschen ist sie in Zeiten der Corona-Pandemie unverzichtbar. Allerdings können Hautirritationen als Folge eines übermäßigen Einsatzes von Seife auftreten. Dabei ist es unerheblich, ob Seife zum Duschen oder zur Haar­pflege verwendet wird. Denn Seife kann den natürlichen Säureschutzmantel der Haut sowie die Hautflora beeinträchtigen. Gerade bei empfindlicher Haut kann dies zu länger anhaltenden Beschwerden führen. | Duc Son Nguyen

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.