Foto: Rasi/AdobeStock

Arzneimitteltherapiesicherheit

Die Gliflozin-Diuretika-Falle

Zwei Beispiele aus der Praxis

Die Fachinformationen der bei Typ-2-Diabetes und Herzinsuffizienz zugelassenen SGLT2-Inhibitoren Dapagliflozin und Empagliflozin weisen explizit auf das Risiko von Volumenmangel und Hypotonie hin, insbesondere bei Kombination mit anderen diuretisch wirksamen Substanzen. Zwei Fallbeispiele zeigen, dass diesen Warnhinweisen in der täglichen Verordnungspraxis nicht immer genügend Rechnung getragen wird. Bei Medikationsanalysen sollte daher verstärkt auf diese Zusammenhänge geachtet werden. | Markus Zieglmeier

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.