Arzneimittel und Therapie

Rückenschmerzen plagen auch Kinder und Jugendliche

Leitlinie gibt Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie

Fast jeder hat schon darunter gelitten: Rückenschmerzen. Und auch Kinder bleiben von den schmerz­haften Erscheinungen nicht verschont. Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin ist kürzlich eine S3-Leitlinie „Rückenschmerz bei Kindern und Jugendlichen“ erschienen [1]. Prof. Dr. Michael Frosch, Leiter des Deutschen Kinderschmerzzentrums an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik in Datteln, fasst die wichtigsten Punkte der Leitlinie zusammen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.