Foto: MH/AdobeStock

Praxis

Online negativ bewertet – und nun?

Gerichtliche Entscheidungen und juristische Einschätzung

Heutzutage werden im Internet so gut wie keine Produkte oder Dienstleistungen mehr erworben, ohne dass man sich vorab über die Erfahrungen anderer Kunden informiert, sei es beim Kauf eines Elektrogeräts oder bei der Buchung der nächsten Urlaubsreise. Entweder findet man die Produktbewertung direkt auf der Website des Anbieters, auf einem speziellen Bewertungsportal oder in einer Google-Rezension. Dienst­leistungen oder Einzelhandelsgeschäfte können bei ­Google mit einem bis fünf Sternen, teils mit ergänzender Begründung, bewertet werden oder – so z. B. bei speziellen Portalen wie Jameda für Ärzte oder auch Apotheken – nach Kundenzufriedenheit benotet werden. | Von Janna Schweim

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.