Foto: Joa Souza/AdobeStock

Alzheimer-Demenz

Die tröpfelnde Pipeline

Demenz: 126 Wirkstoffkandidaten, nur eine Zulassung

Am 7. Juni 2021 überraschte die Food and Drug Administration (FDA) mit der Meldung, dass sie den Antikörper Aducanumab (Aduhelm™) zur Therapie des Morbus Alzheimer unter Vorbehalt zulässt. Nach über 20 Jahren Wartezeit das erste neue Alzheimer-Therapeutikum. Der Antikörper ist nicht unumstritten, wurde er doch nur auf Basis des verbesserten Amyloid-Surrogatparameters zugelassen. Ob er den kognitiven Verfall der Patienten wirklich aufhält, muss noch gezeigt werden. Ein Blick in die Pipeline offenbart, dass der große Befreiungsschlag in der Therapie des Morbus Alzheimer wohl weiter auf sich warten lässt. Gänzlich hoffnungslos ist die Lage indes nicht. Aus den Rückschlägen der Vergangenheit zieht die Wissenschaft Lehren für die Zukunft. | Von Tony Daubitz 

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.