DAZ aktuell

Sonderregeln bei Lagevrio-Bestellung

Andere Vergütung, Order nur nach ärztlicher Verordnung

jb/ral | Seit Montag ist das oral anwendbare COVID-19-Arzneimittel Lagevrio® von MSD in Deutschland verfügbar und kann von Ärzten verordnet und von Apotheken bestellt werden. Allerdings sind dabei verschiedene Besonderheiten zu beachten, denn Lagevrio® bzw. dessen Wirkstoff Molnupiravir hat in Europa noch keine Zulassung und wird zudem vom Bund zentral beschafft. Was gilt für Verordnung und Bestellung? Darüber haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die ABDA informiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.