Gesundheitspolitik

Kein Genesenenzertifikat nach Schnelltest

Voraussetzung ist weiterhin positiver PCR-Test / Beschluss der EU-Kommission nicht bindend

cm | Die Verwirrung um COVID-19-­Genesenenzertifikate reißt nicht ab: Nach dem Hin und Her um die Gültigkeitsdauer sorgte vergangene Woche eine Agenturmeldung für Aufsehen, wonach angeblich ab sofort das Ausstellen solcher Nachweise auf Basis eines positiven Antigen-Schnelltests möglich sein soll. In Deutschland ist das allerdings nicht der Fall.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.