Gesundheitspolitik

Keine Abrechnung ohne Quittung

Was Apotheken beim E-Rezept beachten müssen / Abruf spätestens am Werktag nach der Abgabe

cm | In wenigen Wochen wird es ernst mit dem E-Rezept: Ab 1. September müssen alle Apotheken in Deutschland E-Rezepte empfangen, beliefern und abrechnen können. Wichtig ist es daher, über deren Handhabung gut informiert zu sein. So wird für die Abrechnung von E-Rezepten neben der Verordnung und dem Dispensierdatensatz auch eine sogenannte E-Rezept-Quittung benötigt. Doch Vorsicht, hier drohen Stolperfallen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.