Wirtschaft

Inflationsausgleich oder Leistungskürzungen

Siemsen: Honorierung reicht nicht mehr für alle Aufgaben der Apotheken

tmb | Viele Standespolitiker kritisieren die jüngsten Sparpläne von Bundesgesundheitsminister Lauterbach. Kai-Peter Siemsen, Präsident der Apothekerkammer Hamburg, denkt dabei weiter. Wenn das Honorar nicht mehr für die viele Arbeit in den Apotheken reicht, sollte die Politik entscheiden, welche Leistungen der Apotheken künftig wegfallen sollen. Dies wäre die Alternative zu einer angemessenen Honorierung der Apotheken mit Inflationsausgleich.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.