Pandemie Spezial

Kochsalz vernebeln, nicht sprühen

Inhalation kann Ansteckungsgefahr deutlich senken

Über die Anwendung von isotonischer Natriumchlorid-Lösung wurde während dieser Pandemie schon viel diskutiert. Zur Frage nach dem „Wie“ erinnerten Pulmologen nun an eine etwas ältere Studie, nach der die Inhalation über einen Vernebler die Virenlast in der Ausatemluft um mehr als zwei Drittel senken kann. Im stationären Bereich hat sich diese Maßnahme bereits bewährt, aber ist sie auch etwas für zu Hause?

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.