Telepharmazie

Schritt für Schritt in die Telepharmazie

Wie sich Apotheken aufstellen müssen – und was sie erwarten können

eda | Während bis vor Kurzem noch eher die Bereitschaft zählte, sich als Apotheke auf dem Gebiet der Telepharmazie zu positionieren, ist es mittlerweile schon eher eine Notwendigkeit, den Kunden diese Art von Service anzubieten. Apothekerin Sarah Wessinger, die im Deutschen Apotheker Verlag für die Produktlinie apotheken.de zuständig ist, erläutert, welche Tools im Vordergrund stehen sollten, um eine virtuelle Verbindung zwischen Apotheke und Kunden aufzubauen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.