Pandemie Spezial

Corona-Impfstoffe aus China

Was bislang zu den Kandidaten aus dem Reich der Mitte bekannt ist

Mit dem zunehmenden Druck, der auf der Versorgung mit COVID-19-Impfstoffen in der EU und in Deutschland lastet, rücken auch Vakzine aus Russland oder China stärker in den Fokus. Beide Länder haben sich mit ihren Impfstoffprojekten seit Beginn der Pandemie medial enorm in den Vordergrund gespielt und sind mit zweifelhaften „Notfallgenehmigungen“ vorgeprescht. Die Transparenz der Entwicklungsprojekte lässt jedoch zu wünschen übrig, sodass die Skepsis im Westen bleibt. Dieser Beitrag fokussiert auf die Kandidaten aus dem Reich der Mitte. Zu Sputnik V siehe Seite 22.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.