Klinische Pharmazie – POP

Ein multimorbider Patient mit Mobilitäts- und Selbstständigkeitsdefiziten, rezidivierenden Stürzen und Schwindel

Schritt für Schritt in Richtung Verbesserung der Eigenständigkeit

Im vorgestellten Fall leidet der geriatrische Patient unter einer Verschlechterung seines Allgemeinzustands mit starker Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Mobilitätsverlust und Schwindel. Er ist mehrfach zu Hause gestürzt. Die Einnahme seiner Medikation bereitet ihm wegen seiner Dysphagie zunehmend Schwierigkeiten. Sein Wunsch ist die Reduktion der Arzneimittellast. Die Medikation umfasst antihypertensive, antidiabetische, antipsychotische, analgetische und weitere Wirkstoffe. Im Rahmen des Medikationsmanagements wird mit einem multiprofessionellen Team schrittweise die Arzneimitteltherapie geändert und stärker an seine Bedürfnisse und die geriatrischen Ziele angepasst. Auch nichtmedikamentöse Maßnahmen sollen ausgeschöpft werden. | Von Ina Richling, Christian Fechtrup, Dorothee Dartsch und Olaf Rose

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.