DAZ aktuell

Ein mieses Geschäft

Grippeimpfstoffversorgung: Bei Efluelda® zahlen Apotheken drauf

jb/ral | Die Grippesaison steht vor der Tür und damit wird auch das Thema Grippeimpfstoffversorgung aktuell. Dass sie sich kaum noch lohnt, ist kein Geheimnis. Richtig problematisch wird es jetzt aber durch den Hochdosisimpfstoff Efluelda®. Mehr als 300 Euro kostet die 10er-Packung im Einkauf. Durch die Bestellung erhöht sich in vielen Apotheken der durchschnittliche Rx-Umsatz, sodass ein Handelsspannenausgleich fällig wird. Der sorgt dafür, dass die Apotheken am Ende sogar draufzahlen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.