Foto: Jag_cz – stock.adobe.com

Nebenwirkungen

Rebellion gegen Arzneistoffe

Das Stevens-Johnson-Syndrom und die toxische epidermale Nekrolyse im Fokus

Selten – aber doch gefürchtet: Das Stevens-Johnson-Syndrom sowie die toxische epidermale Nekrolyse sind schwerwiegende Überempfindlichkeitsreaktionen, die durch Arzneimittel hervorgerufen werden können. Die Epidermis und die Schleimhäute Betroffener werden schwer geschädigt und bilden Eintrittspforten für Infektionen. Für die Patienten bedeutet die Erkrankung eine Tortur und für das klinische Personal eine Herausforderung. | Von Tony Daubitz

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.