Aus den Ländern

Neue Regeln für alte Wirkstoffe gesucht

Digitaler Eppendorfer Dialog

HAMBURG/BERLIN (tmb) | Arzneimittel mit etablierten Wirkstoffen bilden die Grundlage der Versorgung und bieten zugleich großes Potenzial für neue Anwendungsgebiete. Die Regularien für ihre Preisbildung behindern jedoch dieses auch wirtschaftlich attraktive Repurposing, wie beim 25. Eppendorfer Dialog am 19. Januar deutlich wurde. Weitere Themen waren Lieferengpässe und die Preisbildung bei Innovationen. Bei der Diskussion zeigte sich die CDU-Gesundheitspolitikerin Karin Maag offen für ergänzende Regeln.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.