Foto: SkyLine/AdobeStock

Praxis

So klappt es mit der Medikationsanalyse

Studie weist den Weg für eine gelungene Umsetzung

Man hat eine Fortbildung gemacht und ist nun mehr denn je Profi für Medikationsanalysen in der Apotheke. Doch irgendwie hapert es an der praktischen Umsetzung – woran scheitert es? Oder welche konkreten Schritte helfen, eine Medikationsanalyse nach Fortbildung auch regelhaft zu implementieren? Dr. Oliver Schwalbe (AKWL), Dr. Isabel Waltering und Professor Dr. Georg Hempel von der Universität Münster haben in einer Studie konkrete Punkte ausfindig gemacht, die Apothekerinnen und Apotheker ganz pragmatisch umsetzen können. Vielleicht startet man am besten mit einem Pflegeheim – und berücksichtigt die Medikationsanalyse auch im Dienstplan. | cel

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.