Arzneimittel und Therapie

Neue Therapieoption bei allergischen Augenbeschwerden?

Eine Einordnung zu Tacrolimus-haltigen Augentropfen

Tacrolimus ist den meisten Pharmazeuten lediglich zur Behandlung organtransplantierter Patienten oder einer atopischen Dermatitis bekannt. Dabei kann das Makrolid-Immunsuppressivum vielleicht noch viel mehr: In Form von Augentropfen wurde der Wirkstoff kürzlich zur ­Behandlung von allergischen Augenbeschwerden untersucht. Wie man die Studienergebnisse einordnen kann, erläutert Prof. Dr. Bettina ­Wedi, die für die Sektion Dermato­logie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI) zuständig ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.