Pharmazeutische Dienstleistungen

Medikation digital und interprofessionell

Modellprojekt in Nordrhein liefert ein „Rezept“ für pharmazeutische Dienstleistungen

du/mp | Schätzungen zufolge sterben in Deutschland aufgrund arzneimittelbedingter Komplikationen jährlich zwischen 16.000 und 58.000 Menschen. Das muss nicht sein. Mit Brown-bag-Check, Medikationsanalysen und engmaschigen interprofessionellen Interventionen könnte die Arzneimittelsicherheit deutlich verbessert werden. Doch in der Praxis sind sie eher die Ausnahme. Das soll sich ändern, nicht zuletzt mit einem ambitionierten Modellprojekt zur interprofessionellen Versorgung, das zum 1. Juli 2021 in der Region Nordrhein startet.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.