Praxis

Erythromycin – die Diva unter den ­Arzneistoffen

Stolperfallen in der Rezeptur und wie man sie umschifft

Zugegeben: Manchmal kommen Rezepturen ungelegen, oft sind sie nicht besonders lukrativ, und fast immer bedeuten sie einen größeren Aufwand. Aber sie sind eine Visitenkarte – nicht nur der Apotheke, sondern die eines ganzen Berufsstandes, dessen ist sich Apothekerin Jutta Wittmann sicher. In ihrem Vortrag auf dem Rezeptursommer 2021 erläutert sie, dass Rezepturen mehr sind als nur rühren, aber kein Hexenwerk. Zum Beweis widmete sich Wittmann einem besonders kapriziösen Wirkstoff.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.