Foto: studio v-zwoelf – stock.adobe.com

Pandemie Spezial

Wirklich evidenzbasiert?

STIKO-Empfehlung zur AstraZeneca-Impfung

Am 1. April 2021 hat die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre ­COVID-19-Impfempfehlung erneut aktualisiert. Wegen der Thromboserisiken empfiehlt sie, nur noch Personen über 60 Jahren mit dem Impfstoff von AstraZeneca zu impfen. Wer unter 60 ist und bereits eine erste Dosis Vaxzevria erhalten hat, soll zwölf Wochen nach der Erstimpfung an deren Stelle eine Dosis eines mRNA-Impfstoffs bekommen. Ein solches heterologes Impfschema ist jedoch bislang nicht zugelassen. Mit der neuen Empfehlung wird in dem ohnehin schon hochkomplexen Szenario der COVID-19-Impfungen „ein neues Fass aufgemacht“. | Von Helga Blasius

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.