DAZ aktuell

COVID-19-Impfstoffe: Wer darf bestellen?

Privatärzte außen vor, Fachärzte nicht gänzlich / Keine Sonderwünsche bei Bestellungen

ks | In den Arztpraxen wird nun in der zweiten Woche flächendeckend gegen COVID-19 geimpft. Die Apo­theken erhalten Anfragen aus den unterschiedlichsten Praxen – doch welche dürfen sie beliefern? Klar ist: Privatärzte sind vorerst außen vor, ebenso die Betriebsärzte. Weniger klar ist die Lage bei den Fachärzten. Diese Woche mussten sich die Apotheken zudem mit Medizinern aus­einandersetzen, die für die 16. Kalenderwoche partout keinen Astra­Zeneca-Impfstoff bestellen wollten.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.