Foto: Africa Studio – stock.adobe.com

Beratung

Mehr als nur ein Blues

Depressionen im Wochenbett bleiben oft unentdeckt und unbehandelt

Wenn Mütter nach der Geburt antriebslos und reizbar sind, ist schnell vom Babyblues die Rede. Bei schweren und lang anhaltenden Symptomen handelt es sich hingegen um eine postpartale Depression. Unbehandelt sind die Folgen dieser Krankheit schwerwiegend für die ganze Familie. Eine umfassende Therapie, bestehend aus psychotherapeutischen Maßnahmen und gegebenenfalls einer passenden Medikation, ist zentral für das Wohl von Mutter und Kind. | Von Tony Daubitz

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.