Foto: detailblick-foto – stock.adobe.com

Digitalisierung

Aus Kundensicht

Welche Rolle spielen die Apotheken im Jahr 2030?

Entwicklungen, die sich seit Jahren und aktuell in anderen Branchen durchsetzen, machen auch vor der Arzneimittelversorgung durch die Apotheken keinen Halt. Denn, was die Kunden und Verbraucher an anderer Stelle im positiven Sinne erfahren und erlernt haben, erscheint ihnen auch im Gesundheitswesen für zumindest wünschenswert. Wie lässt sich das Versorgungssystem im Sinne aller Beteiligten also positiv verändern? Welche Erwartungen stellen Anfang 20-Jährige heute an die Apotheken in zehn Jahren – eben dann, wenn sie selbst als Patienten und Kunden in ein für das Gesundheitssystem immer relevanter werdendes Alter kommen? Rund 50 Studierende an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart haben im Hinblick auf ­diese Fragestellung in 15 Teams verschiedene Customer und Consumer Journeys ausgearbeitet. Die Ergebnisse wurden auch mit Vertretern der Apothekergenossenschaft Noweda sowie des „Zukunftspakts Apotheke“ diskutiert. | Von Andreas Kaapke und Benjamin Österle 

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.