Arzneimittel und Therapie

Schutz vor Zytostatika-bedingten Herzschäden

Einsatz von Statinen beugt Herzinsuffizienz vor

Eine Chemotherapie ist mit schweren Nebenwirkungen verbunden. Gerade das Herz kann durch viele Zytostatika stark geschädigt werden. Noch haben Ärzte kaum Möglichkeiten, dieser Nebenwirkung vorzubeugen. Eine neue Studie aus Kanada weckt Hoffnungen und zeigt retrospektiv das schützende Potenzial von Statinen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.