Foto: imago images/MiS

Politik

Ein Virus kommt selten allein

Was können wir aus der Grippeimpfsaison 2020/2021 lernen?

Aktuell bestimmen Fragen der Impfungen gegen das Corona-Virus die öffentliche Wahr­nehmung und Diskussion. Das Thema Grippe­impfung beschäftigt hingegen vor allem die Fachkreise, verdient aber aus drei Gründen ebenfalls Aufmerksamkeit. Erstens ist die aktuelle Grippeimpfsaison 2020/2021 fast abgeschlossen, bedarf aber noch der Aufarbeitung. Zweitens ist die nächste Saison 2021/2022 bereits in Vorbereitung. Drittens bestehen Interferenzen zwischen den Impfungen gegen COVID-19 und Influenza. Alles in allem gute Gründe jetzt zu diskutieren, wie es gelaufen ist, und zu analysieren, was künftig besser gemacht werden könnte bzw. muss. | Von Thomas Friedrich 

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.