DAZ aktuell

Wer soll Dienstleistungen initiieren dürfen?

Verhandlungen zwischen Deutschem Apothekerverband und GKV-Spitzenverband laufen

eda | Ab 2022 sollen die Apotheken in Deutschland honorierte pharmazeutische Dienstleistungen erbringen. Das, was jetzt schon öffentlich bekannt ist, zeigt die Potenziale auf – gleichzeitig werden auch die Streitpunkte zwischen Apothekervertretern und den Krankenkassen deutlich, beispielsweise bei der Frage, wer Dienstleistungen initiieren darf und wie die Durchführung kontrolliert wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.