Gesundheitspolitik

Erst zum Schnelltest in die Apotheke ...

... dann zum Haareschneiden zum Friseur / In Österreich wird der Lockdown trotz hoher Inzidenzen gelockert

cha | Lange Schlangen vor den Apotheken dürften selbst in Zeiten der Corona-Pandemie in Österreich eher selten sein. Doch nun machen solche Bilder in den Medien die Runde. Hintergrund ist: Wer zum Friseur gehen will, muss einen negativen PCR- oder Antigentest auf SARS-CoV-2 nachweisen. Letzteren gibt es seit dem vergangenen Montag kostenlos in zahlreichen Apotheken.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.