Gesundheitspolitik

AVNR schlägt Alarm

Grippeimpfstoff-Honorierung muss angepasst werden

ks | Diese Saison drohen zahlreiche Apotheken auf Grippeimpfstoffen sitzen zu bleiben. Und für die kommende Saison sieht der Apothekerverband Nordrhein (AVNR) die nächsten Probleme kommen. Dahinter steckt eine Änderung der Schutzimpfungs-Richtlinie, die nun für Personen über 60 Jahre einen hochdosierten tetravalenten Grippeimpfstoff vorschreibt. Derzeit gibt es mit Efluelda® nur einen entsprechenden Impfstoff, der bislang ab 65 Jahren zugelassen ist – und das Dreifache der üblichen Vierfach-Vakzine kostet.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.