Wirtschaft

Herber Schlag für Zur Rose und Shop Apotheke

Aktienkurse der EU-Versender brechen nach Verschiebung der E-Rezept-Einführung ein

ts | Für die Arzneimittelversender war es kein Weihnachts­geschenk: Die Entscheidung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG), die für den 1. Januar 2022 geplante Einführung des E-Rezeptes zu verschieben, hat vor allem für die DocMorris-Muttergesellschaft Zur Rose und die Shop Apotheke Europe deutliche wirtschaftliche Folgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.