Wirtschaft

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis November 2021

tmb | Im Vergleich mit dem Vorjahr hat sich im November die günstige Umsatz- und Absatzentwicklung für die Apotheken aus dem Oktober fort­gesetzt. Dies betrifft sowohl den Rx- als auch den OTC-Bereich, wie die Daten des Apotheken­panels von Insight Health zeigen. Die kumulierten OTC-Absätze und -Umsätze des gesamten bisherigen Jahres 2021 liegen aber noch immer leicht unter den Vergleichswerten von 2020 und deutlich unter den Daten von 2019.
Foto: Andrey Popov/AdobeStock

Die neuen Zahlen aus dem Apothekenpanel reichen bis zur 47. Woche, also bis zum 28. November. Auf dieser Grundlage soll hier der November betrachtet werden. Die vorige Analyse bezog sich auf die Zeit bis zum 31. Oktober (siehe AZ 2021, Nr. 46, S. 5).

Rx: deutlich mehr Umsatz, aber zäh beim Absatz

In allen Novemberwochen lagen der Rx-Absatz und der Rx-Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich im Plus. Der Rx-Absatz war 6,9 bis 15,1 Prozent höher und der Rx-Umsatz 8,3 bis 14,4 Prozent höher als im Vorjahr (siehe Abbildung 1). Die größten Zuwächse waren in der 47. Woche zu verzeichnen, die geringsten Zuwächse in der 46. Woche. Damit hat sich der positive Trend des Herbstes sta­bilisiert. Gemessen am ersten Corona-Jahr 2020 ist der Rx-Absatz im bisherigen Jahr 2021 kumuliert um 1,6 Prozent gestiegen, der Rx-Umsatz um 7,7 Prozent. Der Vergleich mit der Vor-Corona-Zeit relativiert diese Zahlen jedoch. Im Vergleich zu 2019 liegt der Rx-Absatz des bisherigen Jahres 2021 (bis zur 47. Woche) mit 0,6 Prozent im Minus und der Rx-Umsatz mit 10,6 Prozent im Plus. Demnach hat sich der langfristige Trend zu weniger Rx-Packungen mit höheren Preisen in der Pandemie fortgesetzt. Angesichts der primär packungsbezogenen Honorierung ist das für die Apotheken zunehmend ein Problem.

Quelle: Insight Health Daten/Apothekenpanel

Abb. 1: Rx-Umsatz und -Absatz der Apotheken vor Ort im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr; Basis: Apothekenverkaufspreise bzw. Packungseinheiten

OTC: noch schwach, aber viel besser als im Herbst 2020

Gemessen am Vorjahr hat sich der OTC-Bereich in den Vor-Ort-Apotheken im November sehr günstig entwickelt. Der Anstieg hat im Vergleich zum September und Oktober zugenommen. Der OTC-Absatz stieg in den Novemberwochen zwischen 25,5 und 33,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der OTC-Umsatz legte zwischen 22,0 und 30,4 Prozent gegenüber 2020 zu (siehe Abbildung 2). Wie im Rx-Bereich fand der geringste Zuwachs in der 46. Woche und der größte Zuwachs in der 47. Woche statt. Trotz der positiven Entwicklung seit April wurden die Vorjahreswerte noch immer nicht ganz erreicht. Der kumulierte OTC-Absatz bis zur 47. Woche liegt gegenüber 2020 noch 3,8 Prozent im Minus, der OTC-Umsatz 1,0 Prozent im Minus. Noch deutlicher wird das Problem beim Vergleich mit der Vor-Corona-Zeit. Im Vergleich zu 2019 gab es nur im Herbst 2021 längere Phasen mit Zuwächsen. Der kumulierte OTC-Absatz ist bis zur 47. Woche gegenüber 2019 um 14,6 Prozent gesunken, der kumulierte OTC-Umsatz um 10,2 Prozent.

Quelle: Insight Health Daten/Apothekenpanel

Abb. 2: OTC-Umsatz und -Absatz der Apotheken vor Ort im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr; Basis: reale Apothekenverkaufspreise bzw. Packungseinheiten

Gute absolute Zahlen für Oktober

Außer den Vergleichen zu den Vorjahren ermittelt Insight Health absolute Absätze und Umsätze von Vor-Ort-Apotheken aus den Daten der Rechenzentren, die nun bis zum Oktober vorliegen (Absätze siehe Abbildung 3; Umsätze siehe Abbildung 4). Die Oktober-Daten zeigen deutliche Anstiege gegenüber dem September. Der Gesamtabsatz stieg im Oktober gegenüber dem Vormonat um 7,6 Prozent auf 143,3 Millionen Einheiten. Der Gesamtumsatz nahm um 3,1 Prozent auf 6143,0 Millionen Euro zu. September und Oktober hatten beide jeweils 22 Arbeitstage (von Montag bis Freitag) und sind daher vergleichbar. Die absoluten Zahlen bestätigen den günstigen Trend, der bereits anhand der ersten Daten für den Oktober zu erkennen war (siehe AZ 2021, Nr. 46, S. 5). Hier hat sich vermutlich der Beginn des neuen Quartals günstig ausgewirkt. |

Quelle: Insight Health

Abb. 3: So viele Einheiten haben die Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat abgegeben. Ausgeschrieben die Zahlen für Oktober 2021.

Quelle: Insight Health

Abb. 4: So viel haben die Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat umgesetzt. Ausgeschrieben die Zahlen für Oktober 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Marktdaten der Apotheken bis November 2022

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis September 2021

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis August 2021

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis Mai 2022

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis Juli 2021

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis Oktober 2022

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis Juni 2021

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis Juli 2022

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis Oktober 2021

Wie läuft das Jahr?

Marktdaten der Apotheken bis September 2022

Wie läuft das Jahr?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.