Gesundheitspolitik

AOK Bayern und Zava starten Pilot zum Wiederholungsrezept

Ohne Besuch beim Arzt vor Ort: Versicherte der AOK Bayern können in zwei Indikationen digitale Wiederholungsrezepte erhalten

ks | Versicherte der AOK Bayern mit Asthma oder Schilddrüsenunterfunktion können sich jetzt elektronische Wiederholungs­rezepte ausstellen lassen. Dafür müssen sie alle drei Monate einen medizinischen Online-Frage­bogen des Telemedizin-Anbieters Zava ausfüllen. Das Rezept geht dann an eine Apotheke im gemeinsamen Pilotprojekt von AOK Bayern, Zava und Noventi.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.